Paderborn - Nordkapp - Paderborn

      Paderborn - Nordkapp - Paderborn

      Hallo,

      ich plane im Sommer mit nem Kollegen ans Nordkapp zu fahren. Wir versuchen uns natürlich so gut wie möglich vorzubereiten. Deswegen mal die Frage in die Runde, was man bei so einer langen Tour alles bedenken muss. Hier mal die Rahmenbedinungen.

      1x 1200 Bandit mit Gepäckrolle
      1x Africa Twin RD07 mit 2 Alukoffern und Gepäckrolle
      2x Männer die es wissen wollen
      1x Frau die es noch nicht besser weiss
      3x eine Woche Zeit um hoch und wieder runter zu fahren

      Dinge die wir schon haben.

      - Boardwerkzeug
      - einen Kocher der so ziemlich alles verbrennt
      - Kochgeschirr, Essbesteck
      - Zelte
      - Thermarestmatten
      - Schlafsäcke
      - Kleidung
      - Karten von der Region
      - gute Laune
      - Vorfreude
      - ein bisschen Geld
      und dann wird es eng
      Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie mich Andere gern hätten!
      Katheter und Imodium Akut. :rofl:

      Hab jetzt erst kürzlichst was gelesen, was ich ganz sinnig fand für solche Touren. Sämtliche Dokumente wie Perso, KFZ-Schein, Führerschein etc. kopieren und die dann aber einem der Mitreisenden geben.
      Ansonsten habe ich da recht wenig Ahnung von... aber das mit den Kopien fiel mir sofort dazu ein.

      Edit: und je nachdem welches BJ die Bandit ist.... genügend Öl. *gggggggg*
      Im Leben ist es wie beim Motorradfahren: die Blickrichtung bestimmt die Richtung in die es weitergeht!
      Das klingt als wolltet ihr auf dem Hin und Rückweg Zelten?!
      Wichtig:
      - Dokumente/Pässe/Führerschein/Versicherungszeugs etc.
      - Bargeld in der richtigen Währung!!!
      - Extra Kanister (5L)... dort oben sind die Tankstellen rahr
      - Thermokleidung (Handschuhe, Unterwäsche, Socken)
      - Regenkombi
      - Hausapotheke
      - Schlafsack
      - Kabelbinder & Panzertape
      - Was zum Unterlegen für Ständer
      - Waschzeug


      Das wäre so was mir einfällt hab aber noch mal gegooglet und die seite gefunden.
      chimpu.de/html/nordkapp_2004.HTM
      einen trifft es immer
      :geek: ein Mann und seine Maschine

      Repsol verleiht Flügel

      youtube.com/watch?v=O5bBOykP-q0
      Kreditkarte ! :D

      Falls ihr auf der Anreise und Abreise Zelten wollt, wünsch ich euch schonmal viel Spass ;) Jeden Tag zelt auf udn abbauen ist nicht unbedingt einladend, eventuell wäre es einen Gedanken wert, die Anreise mit Pensionen zu überbrücken ?!
      2015
      11.06 - 12.06 Sachsenring

      2014


      09.05 -11.05. Assen
      19.06 - Bilster Berg
      05.07 - OSL
      11.07 - Bilster Berg
      11.08 - 12.08 SaRi
      12.09 - Bilster Berg - :thumbdown: :blackeye: :doofy:
      22.09 - 23.09 SaRi

      DD.MM - Jackpot 2014


      Benzin ist zu schade, um es in leistungsschwachen Motoren zu verbrennen!

      "Alles, was du hast, hat irgendwann dich…" - Fight Club

      "Since the dawn of time, man has been captivated by one single thought: Where's the bacon ?"
      Wendet Euch an Madpit, der kann Euch gut beraten.
      Ich selber will den Ritt in 2013 starten.

      Aber in einer Woche werdet Ihr es nicht schaffen ;) ich meine das man mind. 14 Tage einplanen sollte.

      Greetz
      R.I.P Alexander Bloch Nur die besten sterben jung
      Whowhh eine Woche?? ihr seid aber optimistisch
      Also 2 Wochen würd ich auch einplanen.
      - mückenspray - für die Zwischenstops
      Reifenpilot?
      Aber ich denke ihr habt euch auch schon etwas erkundigt und Reiseberichte gelesen? - sonst wärt ihr ja nicht auf die Idee gekommen
      Sicherheitshalber weise ich kurz darauf hin, dass wir insgesamt 3 Wochen Zeit haben. Mückenspray und Panzertape kommen auf die LIste. Ich habe auch ernsthaft über die Anschaffung von Heizgriffen nachgedacht und die Anschaffung von Textilen Handschuhen weil ich ja davon ausgehen muss, dass es mal regnet und ich dann keine Zeit hae 3 Tage auf trockene Handschuhe zu warten.

      Auf das Ziel sind wir eigentlich gekommen, weil die Tour dort hin als männlich gilt. :)

      PS: Da sich die Norwegen im Kreise der EU befindet sollte ich mit meinen üblichen Ausweisen weit genug kommen, oder? Kreditkarten-Limit wird vorher noch erhöht :)
      Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie mich Andere gern hätten!
      Es gab damals mal auf DMAX ne echt gute Reportage von 2 Bikern, die dort hoch sind. (Mit allen Höhen und Tiefen). Mal schauen, ob ich die irgendwo finde. Die solltest du dir mal angucken. War echt sehenswert (auch wenn die mit Custom-Bikes dort hochgefahren sind).
      Fünf Minuten auf dem Bike, der Kopf ist frei und die Seele lächelt... (Viva La Mopped)
      Wichtig ist halt das ihr auf für voll Mieses Wetter ausgerüstet seit. Also sowas wie Gummiüberzieher für Handschuhe und Schuhe neben einer Regenkombi. Ich habe selbst mal 3 Tage mit nasser Lederkombi fahren müssen... Ecklig & kalt wenn dann die Temperaturen noch unter 20°C fallen gute nacht. Wenn ihr ein paar Schauben und Muttern mitnehmt kann man sich auch mal behelfen. Kommt drauf an wieviel Platz ihr habt.

      PS: Sind die Gepäckrollen/Koffer auch wirklich dicht? Vorher testen.


      Ich muss schon sagen ich finde das ne mega geile Idee. würde ich sogar mit meiner Supersportler probieren... Aber alles in eine Rolle & Rucksack & Tankrucksack würde wohl eng werden.
      einen trifft es immer
      :geek: ein Mann und seine Maschine

      Repsol verleiht Flügel

      youtube.com/watch?v=O5bBOykP-q0

      Benny schrieb:

      Aber in einer Woche werdet Ihr es nicht schaffen ich meine das man mind. 14 Tage einplanen sollte.

      Benny, gute 3 Wochen behaupte ich mal. Hängt auch davon ab, wo man wie lange bleiben will. 2 Wochen sind recht sportlich für 8000 km - ich würd 3 ansetzen wenn man mal nen Tag nicht auf den Bock will.

      Aber coole Sache :thumbup: Wünsch euch jetzt schon viel Spass!

      Benny schrieb:

      Ich selber will den Ritt in 2013 starten.
      *hmpf* du musst ja in den Anden rumhüpfen ;) hatte mir extra für dies jahr nen slot freigehalten :whistling:


      Uffzynd wird


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rockster“ ()

      Hallo bikerboy,

      ja da kann ich ja nur neidisch werden.Ich muss schon sagen, das es bis jetzt der beste Trip war den ich bis dato gemacht habe.
      Die Landschaft ist einfach atemberaubend.Besonders die Lofoten und Vesteralen.

      Hier mal die Eckdaten.

      Zeit : nicht unter 3 Wochen, wenn du was sehen willst
      Km: stell dich mal auf 9000 km ein, wenn du durch Norwegen zurück fahren willst.
      Unterkunft : Zelten ist ok, musst nur jede Menge Geraffel mitschleppen
      besser ist die Hütten zu mieten.ca 40 € pro Nacht
      erforderliches Kapital für 3 Wochen : ca. 2000 € bei Hüttenübernachtung und einem SixPack pro Abend ;)
      Kleidung: Leder mit Regenkombi.Besser Textil.Warme Sachen(Flies). In der Finnmark ist es im Sommer unter Umständen nur 7 Grad Warm.
      Zahlungsmittel: Auf jeden Fall Kreditkarte. So ziemlich alle Tankstellen sind ohne Personal , man kann nur mit Kreditkarte zahlen. NICHT mit EC+Karte.
      Strassenzustand: Gut bis Baustelle. Da in den Sommermonaten die Schweden,Finnen und Norweger die einzige Möglichkeit haben Reparaturen zu machen, kann es dir passieren, das du mal 15 km durch fetten Schotter fahren musst.Geht aber.Ein wenig Fahrpraxis ist natürlich angebracht.

      Wie sind damals durch Schweden auf dem direkten Wege hochgefahren, und durch Norwegen an der Küste zurück.
      Tagesetappen von 500 - 700 km sollte man einplanen. Bei einer Geschwindigkeit von 60- mx.90 km /h.
      Schneller geht auch, kann aber unter Umständen KNAST bedeuten wenn dich die Rennleitung erwischt. Die sind dort ziemlich restriktiv.
      Absolut sehenswert ist meiner Meinung nach : Lofoten,Vesteralen ( Walewatching )Atlantikstrasse,Fjordland,Preikestolen mit Lysefjord,um nur einige zu nennen.

      Ich bin gerne bereit mich mit Euch bzw. allen Interressierten mal zu treffen. Dann kann man ausführlicher darüber quatschen.
      Bitte noch vor dem 15.05., denn dann bin ich 4 Wochen in Sizilien/Italien unterwegs.

      Vorab empfiehlt es sich ein TouristikPaket kostenlos zu bestellen.
      visitnorway.com/de/

      oder :reuber-norwegen.de/

      Ich hatte mir diese Jahr eins bestellt, weil ich mal wieder Heimweh/Fernweh bekommen hatte.
      Das habe ich nun eigentlich über.Bin also gerne bereit es abzugeben.
      Ist auch ne relativ brauchbare Karte drin.

      Abschliessend kann ich nur sagen:
      Ich werde nochmal hinfahren.Aber nur bis auf die Lofoten, nicht mehr bis ganz oben hin.
      Meiner Meinung nach einer der schönsten Flecken auf diesem Planeten.

      Gruss vom Fazerman,.........der schon wieder in Erinnerungen schwelgt.
      every weapon needs a master - Mors certa, hora incerta
      *** Wenn man nicht fühlt, das man lebt, ist das Leben sinnlos ***
      Also durch Schweden wollte wir nicht fahren. Habe mal ne diletantische Wegbeschreibung aufgemalt.

      Vom ADAC haben wir das Skandinavien Paket bestellt, wegen Karten und so. Das ich meine EC-Karte weglassen kann ist ein guter Hinweis, spart Gewicht :-). Grundsätzlich gehen wir von Camping aus, aber ich denke, wenn es tagelang regnet werden wir wohl auch ne Nacht in ner Hütte verbringen damit die Zelte uns nicht weggammeln.

      Eingepackt sind wir grundsätzlich in Textil, ist dann halt die Frage, ob wir zusätzlich ne Regenkombi brauchen, Handschuhe werde ich noch neukaufen, da die aus Leder sind, aber da wird Marie bei Louis mich sicherlich noch kompetent beraten.

      Wegen dem angesprochenem Treffen. Halte ich für eine super Idee. Ich würde ein bisschen was auf den Grill werfen. Und dann lässt es sich gut quatschen. Wer kommen will kann kommen, muss sich aber selbst was mitbringen kann nur den Grill stellen und ein paar Saucen. Außerdem trifft jeder für sich am besten seine Vorlieben.
      Bilder
      • Karte.jpg

        395,2 kB, 859×952, 36 mal angesehen
      Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie mich Andere gern hätten!
      Also, grundsätzlich ist jede Route machbar, bzw fahrbar.
      Wir haben uns damals für die direkte Route durch Schweden entschieden, weil wir möglichst schnell zum Kapp wollten um nachher noch viele Tage für Norwegen übrig zu haben. Schweden = EuroLand, Norwegen = Kronen. Teuer ist beides.

      Die Route auf deiner Karte lässt das Fjordland aussen vor. Das finde ich schade, da es hier am schönsten in Norwegen ist.
      Wir sind damals nahezu komplett an der Küste Norwegens runter gefahren.Das braucht natürlich seine Zeit.
      Alles in allem waren wir 23 Tage unterwegs.

      Die ADAC-Karten sind recht gut für einen Überblick, aber nicht so gut für eine det.Planung.
      Hilfreich ist auch ein Navi. Erspart das Suchen nach dünn gesähten Tankstellen.Man sollte halt immer Tanken wenn eine Tanke in Sicht ist.

      Zelten ist durchaus jederzeit und überall ( Jedermansrecht ) möglich, aber manchmal einfach ziemlich schattig.
      Eine Hütte mit 4 Betten, einer Kochgelegenheit und einer Heizung ist da durchaus komfortabler.Die Nordländer machen halt alles mit Strom.
      Da kannste dann schonmal ne Nacht die Heizung anständig bollern lassen, ohne Mehrkosten.
      Wenn ihr also zu Dritt unterwegs seid, dann sind das grob 15-20€ pro Nacht und Nase.
      Plus Sprit und Verpflegung.

      Textilsachen reichen aus, bzw sind einfach besser da das Wetter manchmal recht launisch sein kann.Kommt immer auf die Jahreszeit an in der man sich bewegt.
      Wir waren damals im Juli unterwegs. Da ist es dann noch schön Hell nördlich des Polarkreises. :rolleyes:
      Einfach Geil mit einem SixPack am Strand auf den Lofoten zu sitzen um Mitternacht und die Sonne scheint noch.

      Sag einfach mal Bescheid wenn der Grill glüht, ich komme dann vorbei.
      every weapon needs a master - Mors certa, hora incerta
      *** Wenn man nicht fühlt, das man lebt, ist das Leben sinnlos ***

      hate at first sting

      Was sagen die erfahrenen Sehfahrer zum Thema Insektenschutz, also Netz für's Zelt und Autan für die Haut? Hab gehört, die Biester fressen einen da oben zur Sommerzeit bei lebendigem Leibe auf.

      Ist da was dran?



      Nur ein Nebenaspekt, kann aber sicher sehr lästig werden. Mückenstiche am Kopf führen zu Druckstellen unterm Helm. 8)



      Gruß, Olaf
      Gruß, Olaf

      "keep the rubber side down"
      Insektenschutz solltet ihr auf jeden Fall genug mitnehmen. Hab vor nen paar Jahren mal in Nordschweden Urlaub gemacht. Allerdings würde ich euch empfehlen nen "einheimisches" Anti-Mücken-Spray zu kaufen, da die einfach deutlich besser wirken.
      Kann da Nordic-Summer empfehlen. Sieht zwar aus wie Schuhcreme und riecht nach Feuer, hält die Mücken aber wunderbar fern.
      upbracing.de

      - 05.-06.07.2014 Oschersleben (Hafeneger)
      - 11.-12.08.2014 Sachsenring (Triple M)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher