Jetzt noch etwas zur Tourenplanung.....

      Jetzt noch etwas zur Tourenplanung.....

      Hallo,

      ich habe es jetzt unter die Urlaubsplanung gepackt, es kann aber durch die Mods auch in eine andere Rubrik verschoben werden wenns dort besser passt.

      Nun einige Gedanken zur Tourplanung und den Mut eine Tour / Mehrtagestour ins Forum zu stellen...
      (angeregt durch Romans Fred „KJ Urlaub 2020?“ )

      Traut euch selbst eine Tour ins Forum zu stellen – jeder von uns ist ein Anfänger gewesen….

      Ich bin vor rund 20 Jahren auch mal angefangen im Freundeskreis diese Moppettouren zu planen (damals noch mit Karte und Spickzettel).
      Es waren erst auch nur Wochenenden oder verlängerte Wochenenden. Es hat auch die eine oder andere Panne gegeben, das ist nun mal so.
      Es klappt nicht immer alles so wie es sein soll. Ich habe natürlich im Laufe der Jahre Erfahrungen gesammelt und bin auch etwas durch Europa gekommen, so dass ich aus diesen Motorrad - Erfahrungen schöpfen kann.
      Was ich auf jeden Fall festgestellt habe ist, dass einer oder eine ganz kleine Gruppe die Reiseplanung in die Hand nehmen sollte sonst verzettelt man sich.
      Traut euch
      selbst eine Tagestour, eine Wochenendtour oder eine Tour über ein verlängertes WE hier ins Forum zu stellen.
      Wo liegt der Unterschied zu den Tagestouren von Paderborn aus? Die Gegend ist vl. unbekannt und man schläft nicht zu Hause.
      Zur Länge der Tagesfahrtzeit, Kilometer hat doch jeder schon seine Erfahrungen gesammelt.
      Ausgearbeitete Touren gibt es zu Hauf im Netz (man sollte sich die Touren aber alle genau ansehen, welches Fahrprofil der Tourenersteller bevorzugt – ich sach nur „Erdferkel“ oder „Goldwind“ ).
      Ich werde mal einige "Tourenseiten" zusammensuchen.
      Nur so sammelt man die Erfahrungen.
      Es erfordert natürlich auch Planungszeit, das will ich nicht verschweigen, da gehen schon einige Stunden drauf.
      Ihr plant doch auch euren eigenen Urlaub – oder?
      Wenn etwas in die Hose geht, was solls, ihr habt die Erfahrung gesammelt und bei nächsten Mal wird es anders gemacht.

      Wer mitfährt sollte sich auch auf das Abenteuer einlassen.

      Unterkunft, Essen, örtliche Straßenverhältnisse lassen sich nun mal nicht zu 100 % im Voraus planen.
      Wie heißt es …..“ein Restrisiko ist vorhanden".........
      Regenwetter , oder...... „schau mal, Du hast einen Platten – zum Glück nur unten“...... und dann ging die Suche Samstagmittag los.
      Die Tagestour war gelaufen, aber hinterher hatte man etwas zu erzählen – noch mal Danke an alle Suchenden…

      achja - noch etwas:
      Beispielhaft für "nicht alles 100%" war auch der letzte Urlaub: Regen, Straßensperrungen, kleine Touren ........
      Gruß Ralf

      Das Leben ist wie Rad fahren - hört man auf zu strampeln fällt man um.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lasse“ ()

      Klasse geschrieben!! Und macht Mut sich da auch mal dran zu wagen. :thumbup:

      Ich hab mich dies Jahr auch mal ein wenig mit der Materie beschäftigt. Zumindest mit nem Navi ist das schon mal angenehmer als mit Karte, aber auch das hat echt so seine Tücken und ich hab doch etliche Übungsrunden gebraucht, bis es einigermaßen so lief wie ich wollte.
      Ich glaub Snoopy kann da nen Lied von singen, wie viele Feldwege und Wohngebiete auf einer meiner ersten Navi-Touren lagen :swarsnicht: :D

      Am einfachsten ist natürlich einfach ne GPX Datei runter laden und abfahren. Wenn man dann aber anfängt selbst zu planen, merkt man erstmal wieviel Arbeit da wirklich hinter steckt!
      Da muss ich echt sagen "Hut ab", Lasse! Ich will gar nicht wissen wieviel Arbeit du dir für nen Motorradurlaub immer machst.

      Als wir (Onduril und ich) dann dies Jahr mit den Moppeds in die Dolos gefahren sind hab ich die Tourplanung auch größtenteils selbst ausgearbeitet (etliche Karten, Reiseführer, etc. gelesen und dann versucht das miteinander zu kombinieren) und muss sagen, dass das sogar erstaunlich gut geklappt hat.
      Wobei es in den Dolos aber ja auch nur geniale Strecken gibt. Von daher, ob man a, b und c fährt oder x, y und z ist eigentlich egal. Gibt da einfach keine langweiligen Touren.

      Trotzdem würde ich mir ne Mehr-Tagestour oder Urlaubstour für ne größere Gruppe zu planen noch nicht zutrauen.

      Aber wie Lasse schon schrieb, jeder hat mal klein angefangen.
      Von daher wollte ich nächstes Jahr mal gucken, ob ich nicht mal die ein oder andere Tagestour rein stelle. :)
      Fünf Minuten auf dem Bike, der Kopf ist frei und die Seele lächelt... (Viva La Mopped)